15.11.2019: MuzaMuza.com (0.9.2 beta) ist online. Jetzt als Künstler bewerben.

Walter Orlando Tello

"Meine Malerei ist nicht das Ergebnis eines rationalen Aktes. Jedes Bild, jedes Objekt nimmt zu einem bestimmten Zeitpunkt des schöpferischen Aktes seinen eigenen Weg. Ein bestimmtes Pigment, eine bestimmte Situation, eine bestimmte Materie, ein bestimmtes visuelles Element beginnen, für sich selbst zu sprechen, sobald ich sie entdecke und in einen Dialog mit ihnen trete. Sie bitten darum, in einer bestimmten Reihenfolge, in einer bestimmten Weise und in einem bestimmten Verhältnis zusammengesetzt zu sein. Diese Kommunikationskraft der inerten Materie zusammen mit der Fähigkeit des Künstlers, Symbole im Spiel und in der Interaktion mit ihr zu erzeugen, die Malerei mit Magie zu verbinden.
Meine Bilder sind das Ergebnis jenes Prozesses, in dem das Unbewusste, wie im Traum des Verrückten, seine Hände in den Regenbogen aus Schlamm taucht und aus den Bits der Existenz extrahiert, Zauberpuppen, Comic-Fragmente, Schutt, verstreute Objekte aus einer fragmentierten Karte und sie in einem Spiel aus Licht und Schatten komponiert, einem Spiel mit der Materie, das die Allegorie des Geistes in ständiger Transformation ist.
Meine Werke sind Fetische und Amulette der Magie, um Nostalgie, Kinderschmerzen und Unschuld in der immer ersehnten überseeischen Heimat zu beschwören".

  • Ausbildung
  • Ausstellung
  • Literatur
Ausbildung
1978 - 2003
1978   Studienabschluss Bildende Kunst: Malerei, Bildauerei, Kunstgrafik an der Hochschule der Künste Cali, Kolumbien.
1980 Architekturstudium an Universität del Valle, Cali - Kolumbien
2003    Absolviertes Studium  „Master of Arts“ (Kunst im Kontext) Universität der Künste, Berlin (UDK). Fakultät Bildende Kunst, Institut für Kunst im Kontext.
Ausstellung
1983 - 2018
Gruppenausstellungen

Teilnahme an mehr als 80 nationalen und internationalen Ausstellungen in Europa, den USA und Südamerika, u.a.:
1983    Internationale Buchmesse Frankfurt, Deutschland
1984    Internationale Buchmesse Bologna, Italien
1988     „Painters from Western Colombia“, Museum of Modern Art of Columbia, South Carolina, USA.
Renewal Within Tradition – New Expressions in Contemporary Colombian Art“, Museum of Modern Art of Latin America, Washington D.C., USA
Internationale Biennale der Malerei, San José, Costa Rica
1989   3. Biennale von Havanna, Kuba
1990   2. Biennale von Cuenca, Ecuador
1992    „Colombian Contemporary Images“, Queens Museum of Art, New York,USA
1993    „Der Geist des Erotischen – Erotische Kunst in Kolumbien“, Museum für Moderne Kunst, Bogotá, Kolumbien
1994     Kunstmesse „Arco“. Madrid Spanien
1995    FBK – Freie Berliner Kunstausstellung, Berlin, Deutschland
1996    „Lateinamerikanische Kunst in Deutschland“, Johannbau – Galerie,  Dessau, Deutschland
*„Seinsichten aus Welten“ – 3. Internationales Künstlerpleinair, Kunsthalle Rostock, Deutschland
„Kolumbianische Künstler in Berlin“, Iberoamerikanisches  Institut, Preußischer Kulturbesitz, Berlin, Deutschland
*1997    Zeitgenössische Kunst, Regus Centre, Köln, Deutschland
*Lateinamerikanische Kunst, Cité Bleue, Genf, Schweiz
2002     15 Jahre Galerie Möller, Warnemünde,  Deutschland
*30 Salon kolumbianischer Künstler. Bogota, Kolumbien.
2004    Museo de Arte Moderno de Bogota. Kolumbien.
2006     Museo de Arte Erótico americano. Bogotá – Kolumbien
2008     Werkstatt der Kulturen, Berlin – Kreuzberg
2012     „Impresiones y expresiones“ 4 Kolumbianische Künstler treffen sich in Berlin,  Galerie Subsuelo Berlin – Kreuzberg
2014     „NOW“ Kuns Tour, Trimmer Fabriek, Maastricht, Holland
2016     „Der schwarze Käfer“ Galerie UniPedagógica, Bogotá, Kolumbien
2017    „Samen, Erbe und Farbe“ Galerie der Bundesbibliothek. Cali, Kolumbien
2018   „Half beast, half human“ Gat – Point, Berlin – Mitte
1984 - 2019
Einzelausstellungen

1984    Galeria Arte Libre Cali, Kolumbien
*Galeria El Chamán, Tunja, Kolumbien
1985    PROARTES Galerie, Cali, Kolumbien
1986    El Centenario-Galerie, Cali, Kolumbien
1987    Hochschule der Künste, San José, Costa Rica
1988    Museum of Modern Art of Columbia, South Carolina, USA
1991    Galerie Tres Mundos, Lima, Peru
1992    Centro Colombo Alemán, Cali, Kolumbien
*Galerie Arte Moderno , Cali, Kolumbien.
1993    Galerie Gran Avenida. Bogotá
1994    Galerie Arte-Autopista in Medellin, Kolumbien
1996     „Barbarische Portraits“, Galerie Möller, Warnemünde, Deutschland.
2000     Galerie Klappsmühle, Berlin Deutschland.
2002     Galerie Möller, Warnemünde,  Deutschland
2004     “Migraciones”, Kolumbianische Botschaft in Berlin
2008      Atelier 5 in Berlin – Osloer Straße
2010      Rotes Haus am Grünen Wald, Berlin
2014      „Bestiarium“ Galerie Möller, Warnemünde, Deutschland
2015       „Divers-Arts“ Galerie Kungerkiez, Berlin, Deutschland
2018      „Verwandlungen“ Galerie La Girafe Berlin – Kreuzberg, Deutschland
2019      „Verwandlungen“ Galerie Möller – Warnemünde, Deutschland
Literatur
1986
In verschiedenen Büchern, Katalogen, Zeitungen und Kunstzeitschriften in Kolumbien, USA und Europa, u.a.:
1986 „Colombia pinta así“. Kunstportfolio herausgegeben von Cartón Colombia in Cali, Kolumbien
1987 “Agenda Artes Plásticas”. Verlag Italgraf S.A. Bogotá, Kolumbien.
1988   “Renewal within Tradition“. Museum of Modern Art of Latin America, Washington DC., USA.
1989  „Arte en Colombia“, Kunstzeitschrift. Bogotá, Kolumbien.
1990 “Forma y Color de Colombia”. Kunstbuch. Artico Verlag
1990  „El espíritu erótico“, Erotische Kunst in Kolumbien. Kunstbuch. Taller De-Mente Colombiano Verlag. Bogotá, Kolumbien.
1992  „Colombia Contemporary Images“, Queens Museum of Art, New York, USA.
1993   „Gaceta“, Zeitschrift von COLCULTURA, Institut für Kulturelle Angelegenheiten, Bogotá, Kolumbien.
1996   „Seinsichten aus Welten“, 3. Internationales Kunstpleinair. Rostock, Deutschland.
2000   „Lateinamerikaner in Berlin“ Zeitschrift herausgegeben von der Ausländerbeauftragte des Senat von Berlin. Deutschland.
2006  „Walter Tello: la expresión de lo terrible y el impulso liberado“  im Kunstbuch „El Arte en Tiempos de la Globalización“  Universität la Salle, Bogotá, Kolumbien. Verfasser Carlos Fajardo Fajardo.
2009 „Los recursos de la imaginación: Artes visuales de la región andina de Colombia“.Verfasser: Eduardo Marceles Daconte. Bogotá,
Kolumbien
2016 Kunstbuch „El Coleptero Negro“ 40 Schwarz-Weiß Lithografien Zusammen mit dem Künstler Alonso Jimenez, Liga Latinoamericana de Artistas, Bogotá, Kolumbien
 

Aktuelle Werke von Walter Orlando Tello

`Graue Oper`
Walter Orlando Tello
160 x 160 x 2 cm
3.200,00 €
`Der Triumph der Sinne`
Walter Orlando Tello
70 x 100 x 5 cm
1.800,00 €
`Fest der Instinkte`
Walter Orlando Tello
100 x 70 x 5 cm
1.800,00 €
`Triumph der Sinne`
Walter Orlando Tello
40 x 90 x 3 cm
1.500,00 €
`Verwandlung`
Walter Orlando Tello
40 x 90 x 3 cm
1.500,00 €
`Der mystische Wald #02`
Walter Orlando Tello
100 x 210 x 3 cm
6.000,00 €
`Der mystische Wald #01`
Walter Orlando Tello
150 x 300 x 4 cm
9.000,00 €
Künstler

Walter Orlando Tello

Malerei, Collagen, Mischtechniken